Die Basis: Arzt-Auskunft-Professional

Die Datenbasis für den Atlas des medizinischen Versorgungszugangs bildet die Arzt-Auskunft Professional der Stiftung Gesundheit. Diese Strukturdatenbank wird bereits langjährig von öffentlich-rechtlichen und privat-rechtlichen Institutionen zur Patienteninformation genutzt. Die Aktualität und die Qualität der Datensätze wird durch eine Vielzahl von Instrumentarien gewährleistet und unterliegt strengen Kontrollen.
Folglich fußen sämtliche Analysen des Atlas des Versorgungszugangs auf einer soliden Datenbasis und profitieren von der Aktualität und Qualität der Strukturdatenbank. Diese umfasst alle niedergelassenen

  • Ärzte
  • Zahnärzte (mit Kieferorthopäden)
  • Psychologischen Psychotherapeuten
  • ggf. ergänzt durch die nichtärztlichen Heilberufler
    (Ergotherapeuten, Logopäden usw.)
Zusätzlich bietet die Arzt-Auskunft-Professional zu den jeweiligen Ärzten und Praxen Informationen über:

  • medizinische Fachgebiete
  • medizinische Teilgebiete
  • Komponenten und Grade der Barrierefreiheit (siehe auch das Projekt: Barrierefreie Praxis)
  • genderbezogene Faktoren
  • migrations- und sprachbezogene Faktoren
  • Dienst-/Lebensalter der Ärzte
  • Abrechnungsarten (Vertragsarzt oder Privatbehandler)
  • Einrichtungsarten (Gemeinschaftspraxis, MVZ etc.)
  • Serviceleistungen (Abendsprechstunden, Online-Terminvereinbarung etc.)
  • u.a.m.